SPARK

Ein Kurzfilmprojekt der PH Zug
in Kooperation mit dem Internationalen Kurzfilmfestival Berlin
und dem Cornelsen Verlag Berlin

SPARK steht für den berühmten 'Funken', der über­springt und einen zum Denken, Dis­ku­tieren und Han­deln an­treibt.

Das kleine Medium Kurzfilm hat ein grosses Po­ten­tial für einen solchen Fun­ken­flug. Das Projekt stellt aus­wählte Kurz­filme zu Themen vor, die für Kinder und Jugendliche von Be­deu­tung sind, und die sich gut als Input für den Unter­richt eignen. Die Strei­fen sind zwischen 3 und 20 Minuten lang und nähern sich ihrem Thema auf sehr unter­schied­liche Art und Weise.

Ziel ist der Aufbau eines Kurz­film­servers für Schulen, mit einem reich­haltigen Angebot an Kurz­filmen und methodischen Anleitungen, diese im Schul­unter­richt ein­zu­setzen.

Einladung zum SPARK-Wettbewerb

Bewerte die Kurzfilme hin­sicht­lich ihres "SPARK-Faktors", ihrer Chance, bei Schüler*innen an­zu­kommen und sie zum Denken, Disku­tieren und kreativen Han­deln zu ani­mieren. Die beiden best-bewerteten Filme werden auf dem Inter­natio­nalen Kurz­film­festival in Berlin mit dem SPARK Award aus­ge­zeichnet.

Eingeladen sind alle Ange­hörigen der PH Zug und ihrer Partner-Hoch­schulen. Die Wettbewerbsfilme stehen 1 Jahr lang zu Verfügung, für die Konzeption und Realisierung von kreativen Schulprojekten. Die diesbezüglichen Konzepte und Ideen sollen gesammelt und über den Server bereitgestellt werden.

Die Zu­lassung wei­terer Hoch­schulen ist auf An­frage möglich.

Wir hoffen auf stürmisches Interesse, für den Wett­bewerb und die Idee, das Medium Kurzfilm in der schul­ischen und schul­be­gleitenden Bildung zu stärken.

Die SPARK-Filme 2016/2017

´

ALIENATION

Ein animierter Dokumentarfilm über Pubertät, basierend auf Interviews mit Jugendlichen, die hier von Aliens verkörpert werden.

Laura Lehmus / animated documentary / Germany / 2014 / 6:30 min

´

COACH

David freut sich mit seinem Vater zu einem Ländersspiel nach Frankreich zu fahren. Als sie auf einer Raststätte auf andere englische Fans treffen, läuft die Situation aus dem Ruder.

Ben Adler / France / 2014 / 14 min

´

CUENTOS EXCEPTIONALES

Die Arachnids sind fünf junge Synchronschwimmerinnen. Eines Tages, entdeckt Nina, ein neues Teammitglied, einen dunklen zusammenhang zwischen dem Team und den Vogelspinnen.

Tom Espinoza / Argentina / 2015 / 10 min

´

Flea

Flea ist ein Stadtkind und lebt in einer rohen Welt. Um ihre harte Familiensituation zu bewältigen, muss sie ihren Kopf und ihr Herz benutzen.

Vanessa Caswill / England / 2014 / 15 min

´

I FOLLOW YOU

In einer voll besetzten Straßenbahn weiß ein Fremder unangenehm gut über Anna's Privatleben Bescheid.

Jonatan Etzler / Sweden / 2015 / 3:30 min

´

DE NAM VAN DE VADER

Das Leben als Zeuge Jehovas fällt Thomas nicht leicht. Mit seinen 16 Jahren steht er bereits vor einer Entscheidung, die seine Zukunft entscheident verändern wird.

Timothy Josha Wennekes / Belgium / 2012 / 14 min

´

INA LITOVSKI

Sophie soll ein wichtiges Geigenkonzert in der Schule spielen, doch die einzige Person, für die sie wirklich spielen will, ist ihre Mutter.

André Turpin / Canada / 2012 / 12 min

´

JE SUIS ORIENTÉE

Im Gespräch mit einer Berufsberaterin soll Lena auf Ideen für ihren zukünftigen Job kommen. Dabei hat sie eigentlich schon ganz genaue Vorstellungen.

Olivier Riche / France / 2015 / 2:30 min

´

JULIAN

Du sollst nicht petzen! Aber was soll Julian tun, wenn der Lehrer seinen fiesen Mitschüler ständig ignoriert? Nun muss er zum Direktor. Doch Julian ist schlau…

Matthew Moore / Australia / 2012 / 13 min

´

MATESO

Nach einem Text von Cécile Kasazi erzählt dieser Film die Geschichte des Flüchtlingsjungen Mateso, der mit seiner Mutter auf einen Neubeginn in Frankreich hofft.

Collectif Camera-etc / animated documentary / Belgium / 2012 / 7 min

´

MEINE BESCHNEIDUNG

Die (wahre) Geschichte des neunjährigen Ümit und seiner Suche nach Identität zwischen "Deutsch" und "Türkisch".

Arne Ahrens / Germany / 2013 / 17 min

´

OU JE METS MA PUDEUR

Hafsia studiert Kunstgeschichte. Für eine mündliche Prüfung muss sie ihr Hijab ablegen. Sie findet einen Weg, in Auseinandersetzung mit dem Kunstwerk ihre persönlichen Gefühle auszudrücken.

Sébastien Bailly / Frankreich / 2013 / 20:40 min

Die Filme des Wettbewerbs und weitere Filme sind über einen zentralen Kurzfilmserver für die Ausbildung verfügbar und können über Bildschirme und Tablets in der Hochschule genutzt werden. Samsung unterstützt das EdLab der PH Zug dabei grosszügig mit technischem Equipement und Ressourcen für die Projektentwicklung.